Mon 26 August 2013

Blogneustart - Versuch drei

Nach langer Zeit der Abstinenz, unter anderem ausgelöst durch den Plattentod des Blog-Hosts, habe ich beschlossen mal wieder ein wenig zu bloggen. Wie sich das gehört habe ich also als erstes einmal den kompletten Blog umgebaut.

Was hat sich geändert?

Das Aussehen! Und mit dem Aussehen auch die verwendete Blogsoftware. Nach Drupal und schrift ist jetzt Pelican an der Reihe. Zum ersten Mal habe ich das Theme komplett alleine erstellt, mit der Hilfe von Bootstrap.

Was ist gleich geblieben?

  • Für den geneigten Leser sichtbar: Es gibt noch immer keine Kommentare. Wer das Bedürfnis hat, einen Beitrag zu kommentieren oder mir einfach so etwas mitzuteilen, mag mir bitte eine E-Mail schreiben. Meine E-Mail-Adresse kann man auf der About-Seite finden.
  • Nicht so sichtbar: Der Inhalt wird noch immer aus reStructuredText erstellt.
  • Ich habe mich bemüht, dass meine alten Beiträge erhalten bleiben. Es gibt auch einige neue öffentliche Einträge, die ich aus dem nicht-öffentlichen Archiv ausgegraben habe. Die URLs zu den einzelnen Einträgen haben sich geändert, da muss ich noch überlegen, ob es mir die Mühe wert ist, dass die alten URLs noch gehen. Da der Blog aber eine ganze Weile nicht verfügbar war und sich niemand beschwert hat, glaube ich fast nicht, dass das passieren wird.

Wird es hier in Zukunft wieder regelmäßig Inhalte geben?

Das weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. So manchen kleinen Blogeintrag, den ich hier früher verfasst habe, würde ich heute einfach auf G+ posten. Wir werden sehen. Vorgenommen habe ich es mir jedenfalls. Ihr könnt ja den Feed mal in euren Google-Reader-Ersatz aufnehmen.